welpenzuhause

DIE WELPEN IN IHREM NEUEN ZUHAUSE

Uns ist es wichtig, dass unsere Spitze in gute Hände kommen. In ihrem neuen Zuhause sollen sie ein erfülltes Hundeleben haben. Wir freuen uns über einen stetigen Kontakt mit den neuen Besitzern und treffen uns gerne zu gemeinsamen Spaziergängen.

Calle

„Calle ist unser allergrößter Schatz. Er ist unser Sonnenschein, der sozialste und liebenswürdigste Hund in der ganzen Nachbarschaft. Jeder liebt ihn und er liebt alle Menschen sowie (fast) alle Hunde. Calle würde nie einen Streit anzetteln, lieber geht er der Situation aus dem Weg oder schmeichelt sich ein. Auch ein typischer Wachhund (wurden Spitze nicht als Hofhunde gezüchtet?) ist er nicht. Bellen tut er so gut wie nie. Postboten, Gäste sowie Fremde sind immer herzlich willkommen. Schon als Welpe wurde er an Pferde und den Reiterhof gewöhnt, so dass er sich dort wie ein Großer fühlt, keinerlei Scheu vor Pferden hat. Er liebt es dem Alltag auf dem Pferdehof zuzuschauen (doch ein Hofhund?), angeleint an einer Bank, von früh an gewöhnt, dass er hier nicht die erste Geige spielen kann. Selbstverständlich begleitet er uns fast überall hin, auf Reisen, in Restaurants, machmal auch zum Shoppen, selbst in der Uni war er schon dabei. Durch seinen unwiderstehlichen Charme erfreut er selbst Menschen, die eigentlich kleinen Hunden gegenüber voreingenommen sind oder gar Angst vor Hunden haben. Diesen kleinen Schatz möchten wir nie wieder missen!“

Kalinka

„Mein Name ist Lisa und ich bin 23 Jahre alt. Kalinka – wir nennen sie alle Kinki – begleitet mich seit 10 Jahren. Als damals kleines Mädchen war Kinki bereits mein absoluter Wunschhund und ist es bis heute. Egal ob mit am Pferd, laufen mit anderen Hunden, im Büroalltag oder in der Uni – sie ist immer an meiner Seite. Meistens ohne Leine – wir besaßen bis letztes Jahr überhaupt keine – folgt mir Kinki auf Schritt und Tritt. Die unsichtbare Leine geb es natürlich nicht umsonst – die haben wir uns schwer verdient. Kinki erkennt man an ihrer fröhlichen Art gegenüber Menschen und ihrer zugegeben sehr dominanten Art gegenüber Hunden. Mit ihrem starken Charakter sucht sie sich ihre Leute genau raus und das liebe ich sehr an ihr. Sie weis immer genau zu wem sie gehört und das bin nur ich und weitere ausgewählte Personen. Unsere Familie besteht außerdem aus einem Schäferhund, zwei Pferden und einem Kater – Kinki liebt sie alle! Wenn ich ehrlich bin, ein Leben ohne sie ist unvorstellbar. Dieser Hund hat mein Leben schwer bereichert.“

Inspektor-Socke

„Ich bin ein kleiner Wirbelwind, mit einem sehr starken Charakter. Ich liebe es zu spielen, vor allem mit anderen Hunden. Ob diese klein oder groß sind, ist mir eigentlich egal, Hauptsache Spaß haben ist die Devise. Seit ich in  meinem sehr liebevollen Zuhause bin, steht die Welt von meiner Familie Kopf. Die finden es nicht so lustig, wenn ich beim Tapetenabziehen helfen möchte 🙂 oder wenn ich mal wieder Holzwürmern in den Möbeln nachjage, aber trotz allem Blödsinn könnte ich kein liebevolleres Zuhause haben wie hier. Mit jedem einzelnen Tag genieße ich es lauter neue Dinge zu erleben. Wir fahren gemeinsam in den Urlaub, gehen zur Hundeschule und auch regelmäßig zu meiner Hundefamilie oder wir chillen einfach mal auf der Couch. Ich finde es zwar nicht so toll, wenn Frauchen und Herrchen mal ohne mich weg gehen, aber selbst das bringt mich nicht aus der Ruhe und um so mehr freue ich mich, wenn alle wieder da sind.“

Eisy (Eiskönigin)

  • Geboren am 03.02.2017
  • Mutter: Dakota vom Urlbach
  • Vater: Mein Augenstern Vratz Panda
  • @einfach.eisy

„Seit nun über einem Jahr wohnt die Kleine Eiskönigin bei mir und meinem Freund. Wir bauen gerade ein wunderschönes Haus in der Nähe der Burg Hohenzollern. Jeder Tag mit der Königin ist wunderschön. Es ist immer sehr aufregend und sie wird jeden Tag verwöhnt. Ist vielleicht nicht perfekt und auch sicherlich nicht richtig, aber wie kann man so einer Prinzessin schon ein Wunsch verweigern? Das Schönste was ich berichten kann, ist das wir ihr einjähriges in Kroatien, Mali Losinj verbracht haben. Sie hat das erste Mal das Meer gesehen und die wunderschönen Wellen entdeckt. Auch wenn sie sehr vorsichtig und verunsichert war. Die Zeit war so aufregend und wunderschön ihr beim Schwimmen zuzusehen. Und ein besonderes Erlebnis für uns als Familie. Auch wenn wir unseren Engel nicht als Welpe gekauft haben, wird sie immer unsere Prinzessin sein. Denn den ersten Hund vergisst man nicht. Es ist und bleibt immer was ganz besonderes.
Sie zaubert uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht. Wir wissen gar nicht was wir ohne sie machen würde. Wir möchten sie keinen Tag mehr missen! Es gibt für uns kein Abend an dem Eisy nicht mit uns auf dem Sofa kuschelt und es gibt keine Nacht an der sie nicht zwischen uns im Bett einschläft. Auf viele weitere Jahre, in denen wir morgens aufstehen und mit unserer Prinzessin zwischen uns in den Tag starten. An dieser Stelle, bedanken wir uns nochmal herzlich bei Spitze MeinAugenstern für unseren kleinen Engel!“

Luxi (Deluxe)

  • Geboren am 04.11.16
  • Mutter: Numa Panda
  • Vater: Oks‘Style German

„Das schönste Hündchen unserer Stadt Herr Krüger auf dem Kienberg hat! Bildhübsch und süß, es ist ein Spitz, sofort nimmt man von ihm Notiz. Wenn beide übern Kienberg geh’n bleiben alle Leute steh’n. Luxi heißt der treue Schatz, belegt den ersten Kienberg-Platz. Seine lieben Äugeln leuchten hell im Sonnenschein. Und jedem wird’s im Herzen warm, sieht Luxi er auf Stephans Arm.“

Bijou (Barani)

„Als kleines Mädchen wartete ich Jahr für Jahr auf einen Brief aus Hogwarts. Sehnsüchtig schaute ich aus dem Fenster und wartete. Mit Frodo, Sam und den Gefährten wollte ich die Welt retten, mit Will Turner die Meere erobern und mit Lara Croft die bösen Jungs bekämpfen. Aber je älter ich wurde, desto mehr wurde mir klar, dass dieser Brief nie in meinem Briefkasten ankommen würde. Ich wusste, dass auch die Gefährten ohne mich die Welt retten konnten, dass Will Turner mit jemand anderem, die Meere erobert und dass Lara Croft stark genug war, um ohne mich die bösen Jungs zu bekämpfen.Aber seit Bijou mein Herz erobert hat und meine Gefährtin durchs Leben ist, erobern wir die Welt zusammen, reisen über die Meere gemeinsam und retten die Welt vor Ungeheuern, und das ein kleiner Wachhund völlig ausreicht um die bösen Jungs zu bekämpfen, hätte ich nie gedacht.
Jeder Tag mit meiner kleinen Gefährtin ist ein neues Abenteuer, eine neue Reise, ob durch den Alltag oder durch verschiedenen Ländern.
Den Brief aus Hogwarts haben wir uns inzwischen auch geholt, denn seit Februar 2019 erobern wir gemeinsam London und sind in ein ganz neues Leben gestartet das viele Überraschungen beinhält. Meine kleine Gefährtin unterstützt mich in jeder Weiße und ein Leben ohne meinen kleinen Augenstern ist unvorstellbar.

Das Reisen auf 6 Pfoten ist die schönste Reise überhaupt.“

Weitere Welpen in ihrem neuen Zuhause folgen in Kürze